Background Image

 

20190914 alle logos 4

                                                                                          

 

 

 

1. Zuchtauglichkeitsprüfung

 

Volle Kraft voraus!

 

Bevor die Hunde in unserem Verein zur Zucht eingesetzt werden dürfen, müssen sie zunächst die Zuchtzulassungsprüfung bestehen. Diese sieht – neben den vorgeschriebenen Untersuchungen wie z.B. Herzultraschall und Wirbelsäulenbegutachtung – für unsere Zuchthunde auch einen Belastungstest vor, der bestanden werden muss.

Und am 9. November 2019 war es nun soweit: die erste Zuchtzulassungsprüfung des FBVD fand statt!

Nach dem Wiegen und Messen der Hunde wurde der Belastungstest durchgeführt. Bei diesem ist eine Strecke von 1.200 Metern in weniger als 8 Minuten zurück zu legen. Eine echte Herausforderung (in erster Linie für die Halter/-innen 😉), die aber durch alle Beteiligten mit Bravour gemeistert wurde:

                      1c

Damit alles ordnungsgemäß durchgeführt werden kann, darf selbstverständlich auch ein Streckenposten am Wendepunkt der Strecke nicht fehlen:

3

 

Die Kontrollzettel wurden am Wendepunkt in vollem Lauf entgegengenommen…

4

 

Vor und nach dem Lauf überprüfte der Tierarzt, Herr Hans Joachim Knodel, die Vitalwerte der Hunde:

5

 

Das Ergebnis der Überprüfung sorgte für wahre Begeisterung, da sich zeigte, dass alle Hunde top-fit waren und keinerlei Anzeichen von Anstrengung (z.B. Hecheln) zeigten!

Und während die einen die Strecke bewältigten, haben die anderen (vor, während und nach dem Belastungstest) die gemeinsame Zeit genossen:

 

 

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle sehr herzlich bei dem Tierarzt Hans Joachim Knodel für die professionelle Durchführung der Patella-Untersuchungen und Überprüfungen der Vitalwerte beim Belastungstest!

 

Im Anschluss an eine wohlverdiente Mittagspause für Hund und Mensch fand der nächste Teil der Zuchtzulassungsprüfung, die Phänotypbeurteilung der Hunde durch Herrn Roland Bebber, Spezialzuchtrichter für Französische Bulldoggen, statt:

 

 

  

   

   Wir bedanken uns ganz, ganz herzlich bei Herrn Roland Bebber für die professionelle und lehrreiche Durchführung der Phänotyp-Beurteilung!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok